Überspringen zu Hauptinhalt

1. Heimsieg der neuen Saison

Cm2 gewinnt 36:27 gegen HSG Baar

Nachdem die Jungs letzten Sonntag im ersten Heimspiel gegen Friedingen/Mühlheim leider keine Punkte in der Längenfeldhalle behalten konnten, ging die Cm2 entsprechend motiviert ins zweite Heimspiel der noch jungen Saison. Die Trainer Benni und Lorenz konnten personell fast aus den Vollen schöpfen, sodass die Ausgangssituation etwas besser war als in der Woche zuvor.
Bereits nach 40 Sekunden konnte die Cm2 durch ein Tor von Konrad Schmid mit 1:0 in Führung gehen. In den ersten Spielminuten gelang den Jungs im Gegensatz zum Gegner im Angriff beinahe alles, sodass der Gästetrainer in der 8. Spielminute beim Stand von 7:2 seine erste Auszeit nahm. Die Jungs der HSG Baar konnten die Ansprache Ihres Trainer jedoch nicht sofort umsetzten. Nach dieser souveränen Anfangsphase schlich sich dann der ein oder andere Abspielfehler unserer Jungs ein und auf beiden Seiten gab es viele 7- Meter. Benni und Lorenz sahen sich 5 Minuten vor dem Halbzeitpfiff dann zu einer Auszeit gezwungen, denn der Gegner nutzte diese kleine Schwächephase, um den Rückstand auf 3 Tore zu verkürzen. Nach dem Halbzeitstand von 15:12 wurde von beiden Mannschaften beinahe jeder Angriff mit einem Tor belohnt. Dann jedoch folgte eine starke Phase unserer Jungs und immer wieder gelang es Kristian
Haigis sich gegen die Abwehrreihen des Gegners durch zu setzten. So konnte die Cm2 an die ersten Minuten des Spiels anknüpfen und Tor um Tor Ihren Vorsprung weiter ausbauen. Selbst durch 2 Zeitstrafen ließen sich die Jungs nicht aus dem Konzept bringen und brachten den 1. Heimsieg sicher mit 36:27 über die Zeit.

Alles in allem bleibt festzuhalten, dass der Sieg ungefährdet und verdient war. Nun gilt es im nächsten Spiel auf den Erfolg aufzubauen und die ein oder andere Schwäche im Abwehrverhalten zu verbessern.

Für die JSG spielten: Lutz Harich (TW), Maurice Schreier (4), Alexander Mayer (1), Daimon Hitschler (5), Felix Rager (1), Lauro Ziegler (1), Konrad Schmid (2), Louis Spanagel (1/0), Maximilian Schemminger, Kristian Haigis (11), Benjamin Majer (8;1/1)