Skip to content

6:0 Start als Grundlage für Sieg

Letztes Auswärtsspiel für die Am2 in Blaustein bei Ulm. Nach knapp 2 stündiger Fahrt über die Alb trat die Am2 um 18:00 in der Lix Sporthalle gegen den TSV 1899 Blaustein an. Und entgegen den Erfahrungen aus den vorherigen Auswärtsspielen, waren die Jungs von Beginn an hellwach. Zielstrebig im Angriff und konsequent in der Abwehr. Vor allem der Innenblock mit Luki und Simon blockte einen Wurf nach dem anderen, sodass Elias im Tor ein leichtes Spiel hatte. Im Angriff lief der Ball, nach 10 Minuten (die Gastgeber mussten bereits eine Auszeit nehmen), lag die JSG mit 6:0 in Front. Nach der Auszeit fand der TSV dann aber doch besser ins Spiel, Tore fielen, wie man es von der Am2 gewohnt ist, Schlag auf Schlag auf beiden Seiten. Im letzten Drittel der ersten Hälfte lies die Konzentration nach. Einfache Fehler in Angriff und Abwehr brachten die Gastgeber wieder auf Schlagdistanz (13:15 nach 25 Minuten). Die Fans des TSV machten sich nun auch lautstark bemerkbar. Allerdings fanden die Jungs wieder die Konzentration und gingen mit einem 4 Tore Vorsprung in die Pause (15:19). Auf den Rängen wurde der TSV beklatscht, die mitgereisten Eltern der JSG hielten dagegen. In Halbzeit zwei ließen die Jungs nichts mehr anbrennen.  Zwischen 4 und 7 Toren pendelte der Vorsprung, am Ende stand es 33:38 aus Sicht des TSV. Der Sieg der Am2 war zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Das letzte Spiel findet kommenden Samstag um 14 Uhr in der Längenfeldhalle statt.

 

JSG: Elias Basar, Carlo Stingel (beide Tor), Luka Merkel (2/1), Collin Händel (4), Matthias Evic (4), Gabriel Gerber (2), Nick Stengel (5), Niklas Kipp (4), Robin Lissy (3), Simon Gebhardt (6), Lukas Sommer (1), Ludwig Wenger (7); Trainer Benjamin Vögele; es fehlten Silas Knoll, Roman Müller, Jannis Netzer, Luka Tadic