Überspringen zu Hauptinhalt

Am1 mit klarer Niederlage in Bittenfeld

Einen komplett gebrauchten Tag erwischte unsere Am1 am Wochenende vor Weihnachten in Bittenfeld. Zum Abschluss der Hinrunde gab es eine deutliche 23:32 Niederlage. Besonders bitter wog dabei der Ausfall von Kapitän Lorenz Wenger, der sich bereits in der ersten Spielminute eine schwere Knieverletzung zuzog und lange ausfallen wird.

Den Schock des frühen Ausfalls ihres Kapitäns konnte die Am1 zunächst gut kompensieren. Bis zum 4:4 war das Spiel offen, dann konnte sich die JSG sogar mit 5:9 absetzen. Eine Umstellung im Angriffsspiel ließ den eigenen Spielfluss stocken und beim 10:10 nach 19 Spielminuten hatte Bittenfeld den Anschluss wiederhergestellt. Bis zur Halbzeit konnte sich keine Mannschaft mehr absetzen und so wurden beim Stand von 13:13 die Seiten gewechselt.

Nach der Pause folgte der nächste Schock für die JSG. In der 33. Minute erhielt Lars Bänsch eine sehr harte rote Karte und die Mannschaft musste den 2. Ausfall eines Leistungsträgers in diesem Spiel verkraften. Das gelang zunächst ganz gut und das Spiel konnte bis zur 40. Minute z und dem Zwischenstand von 17:17 offengehalten werden. Doch dann machte sich der Substanzverlust mehr und mehr bemerkbar und die JSG musste abreißen lassen. Der TV Bittenfeld nutzte seine Chancen konsequent und konnte sich sukzessive absetzen zum Endstand von 32:23.

Die Weihnachtspause kommt für die Am1 zum richtigen Zeitpunkt. Jetzt gilt es, sich neu zu sortieren und für die Rückrunde vorzubereiten. Diese startet am 16.01. mit einem Heimspiel um 14:00h gegen die SG Pforzheim/Eutingen.

Es spielten: Nikolas Hajdu, Nico Huber (beide im Tor), Lorenz Wenger, Julius Schmidt (1), Daniel Flad (6), Lukas Bechinka , Paul Sommer (1), Leonard Schiess (1), Florian Dannenberg, Vincent Müller, Magnus Betz, Luk Bartsch (3), Lars Bänsch (4), Tim Hildenbrand (7).

Trainer: Fabian Mayer, Jonas Baumeister