Skip to content

Cm1 erfolgreich beim optimix Cup 2024 in Schaffhausen

Die Cm1 der JSG Balingen-Weilstetten erreichte beim optimix Cup 2024 in Schaffhausen einen beeindruckenden zweiten Platz. Das stark besetzte Turnier für U15-Mannschaften diente der JSG als Vorbereitung auf die im September beginnende Württemberg-Oberliga Saison.

Die Mannschaften spielten im Modus jeder gegen jeden mit einer Spielzeit von jeweils 25 Minuten. Die JSG Balingen-Weilstetten startete vielversprechend ins Turnier und konnte das Auftaktspiel mit einem klaren 23:10-Sieg gegen die HSC Radolfzell für sich entscheiden.

Ein Highlight des Turniers war das zweite Spiel gegen FRISCH AUF! Göppingen. Beide Teams werden in der nächsten Saison gemeinsam in der Württemberg-Oberliga antreten. Das Spiel verlief sehr ausgeglichen, wobei die JSG mehrfach in Führung ging. Dennoch musste sie sich in einem intensiven und spannenden Match am Ende mit 11:14 geschlagen geben.

Gegen die Kadetten Schaffhausen tat sich die JSG im nächsten Spiel schwer. Die euphorisch spielenden Kadetten führten bis kurz vor Schluss, doch die JSG konnte in den letzten Sekunden das Spiel mit 18:17 für sich entscheiden. Trotz des Sieges war das Team mit der eigenen Leistung nicht zufrieden.

Das nächste Spiel verlief deutlich positiver für die JSG Balingen-Weilstetten. Gegen GC Amicitica Zürich zeigte das Team eine überzeugende Leistung und sicherte sich einen klaren 17:11-Sieg. Auch im abschließenden Spiel gegen die HSG Konstanz konnte die Mannschaft ihre Stärke unter Beweis stellen und gewann mit 20:14.

Das Trainerteam zeigte sich zufrieden mit dem gesamten Turnierverlauf und konnte weitere Fortschritte der Mannschaft feststellen.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

JSG Balingen Weilstetten – HSC Radolfzell 23:10

JSG Balingen Weilstetten – FRISCH AUF! Göppingen 11:14

JSG Balingen Weilstetten – Kadetten Schaffhausen 18:17

JSG Balingen Weilstetten – GC Amicitica Zürich 17:11

JSG Balingen Weilstetten – HSG Konstanz 20:14

 

Für die JSG spielten:

Paul Köbele, Jakob Schmid, Mattis Pflumm, Mats Knoll, Fynn Staiger, Kay Link, Benedikt Ketterer, Leonard Wiesner, Justus Bee, Kian Parlak, Linus Ege, Benedikt Alisch, Fabian Wallat, Rafael Kohl, Matts Häberlen

 

Trainer:

Robin Stengel, Lars Bänsch