Skip to content

Dm1 erfolgreich beim Berolino Jugend-Handball Cup

Die männliche D-Jugend 1 spielte beim Berolino Jugend-Handball Cup auf dem Sportplatz in Ostdorf.

An einem sehr heißen Tag trat die D-Jugend in der Vorrunde gegen die Mannschaften HSG Böblingen/Sindelfingen, VfL Nagold 2 und SG Weinstadt Handball 3 an. Das erste Spiel gegen HSG Böblingen/Sindelfingen war hart umkämpft, konnte jedoch durch eine starke Leistung mit 12:10  gewonnen werden. Das Tempo und der Angriff waren von Anfang an sehenswert, während die Abwehr noch Verbesserungspotenzial aufwies. Besonders beeindruckend war die Leistung von Benedikt Alisch, der in diesem Spiel allein 7 Tore erzielte.

Das zweite Vorrundenspiel gegen die vermeintlich schwächere Mannschaft der SG Weinstadt Handball 3 wurde nur mit Mühe mit 10:6 gewonnen. Die Mannschaft konnte ihre Überlegenheit selten nutzen und vergab viele Chancen. Dennoch sicherten sie sich aufgrund der gewonnenen Vorrundenspiele und der kurzfristigen Absage des VfL Nagold 2 den direkten Einzug in die Endrunde.

Im Viertelfinale zeigte das Team eine bärenstarke Partie und gewann souverän mit 12:6 gegen die gut spielende Mannschaft des VfL Nagold 1. Die JSG Jugend stand defensiv sehr sicher, während Linus Ege, Benedikt Alisch, Lukas Bäsig und Julian Sonnenfroh im Angriff für den notwendigen Druck sorgten. Auch der Torwart Elias Haag sowie die Feldspieler Daniel Braun, Erik Sting und Hennry Weinschenk übertrafen sich in dieser Partie selbst und trugen zum Erfolg bei.

Im Halbfinale traf die Mannschaft auf den späteren Turniersieger SG Weinstadt 1. Das Spiel war bis zur Halbzeit ausgeglichen, jedoch war die spielstarke SG Weinstadt 1 in der zweiten Halbzeit überlegen. Dem Team fehlte die Kraft, um der starken SG Weinstadt Paroli zu bieten, auch weil die Mannschaft während des gesamten Turniers nur einen Auswechselspieler auf der Bank hatte. Die SG Weinstadt gewann die Partie deutlich mit 15:9. 

Trotz der Niederlage im Halbfinale zeigte die Mannschaft noch einmal Herz und kämpfte in einem couragierten Spiel gegen den TV Großengstingen. Dadurch sicherte sie sich einen hervorragenden dritten Platz.

Die Trainer Marius Schmid und Heiko Hermann waren stolz auf ihre Mannschaft, insbesondere weil sich das Team in letzter Zeit gut zusammengefunden hat. Die Spieler haben gezeigt, dass sie mit Kampfgeist und Teamwork beeindruckende Leistungen erzielen können. Der dritte Platz beim Berolino Jugend-Handball Cup ist ein verdienter Erfolg und bestätigt das Engagement und die harte Arbeit der gesamten Mannschaft.