Skip to content

„Ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss“

Die Partie begann zunächst ausgeglichen, auf beiden Seiten wurden die Chancen verwertet. Beim Stand von 7:7 nach einer knappen Viertelstunde nahm der Gegner die erste Auszeit. Danach zeichneten sich unsere Jungs durch eine gute Abwehrarbeit und weiterhin eine konsequente Chancenverwertung aus. Mehrfach konnte der Ball abgefangen werden, so dass sich die Jungs einen 5 Tore Vorsprung erspielen konnten. Es folgte die erste Auszeit der JSG 5 min vor der Halbzeit. Danach wurde die eine oder andere Möglichkeit liegen gelassen, so dass sich die Gegner zur Halbzeit wieder auf 17:14 heranarbeiten konnten.

Diese Aufholjagd setzte sich nach dem Anpfiff leider fort, die Abwehrarbeit wurde etwas vernachlässigt und unsere Jungs blieben weitere 5 min ohne Treffer. Die Auszeit beim 17:17 zeigte Wirkung, unsere Mannschaft behauptete im weiteren Verlauf eine knappe Führung, allerdings war diese 12 min vor Schluss wieder dahin. Hier machten es die Jungs unnötig spannend, indem sie immer wieder Möglichkeiten vergaben, auch die 7 m Ausbeute war nicht gut an diesem Tag. Dennoch blieben sie kämpferisch und die erneute Führung in der 40sten Minute wurde dann nicht mehr abgegeben, so dass am Ende ein verdienter Sieg mit 29:27 stand.

 

JSG Balingen-Weilstetten: Simon Haug (8), Linus Wenger (6), Benedikt Merz (5), Konrad Schmid (5), Kristian Haigis (3), Lennox Brych (1), Felix Rager (1), Lutz Harich, Noah Jehs, Alexander Georg Mayer, Maximilian Schemminger, Carlo Stingel