Skip to content

Große Freude beim Auswärtsspiel in Wangen i.A.

Bei bestem Wetter ging es am Sonntag für die A2 der JSG nach Wangen im Allgäu. Die aktuell auf dem dritten Tabellenplatz gastierende MTG Wangen hatte nach der deutlichen Niederlage im Hinspiel gegen die JSG noch eine Rechnung mit der A2 offen.

Balingen-Weilstetten netzte als erster ein, Wangen folgte. In der 10. Spielminute gelang es den Gästen mit einem 3 Tore Lauf sich zum ersten Mal mit 6:9 deutlich abzusetzen. Dank ihrem starken Rückraum konnte die MTG den Vorsprung jedoch wieder egalisieren. Zur Halbzeit stand es unentschieden mit 20:20.

Nach der Pause fanden die Gastgeber zunächst besser ins Spiel. Die JSG spielte sich regelrecht fest. Benjamin Vögele nahm die wichtige Auszeit und brachte seine Jungs wieder in die Spur. Angriff und Abwehr fanden die richtigen Mittel und so gelang es der JSG sich bis zur 51. Spielminute auf 25:31 abzusetzen. In dieser wichtigen Phase parierte Carlo Stingel fünf Angriffe in Folge und hielt die Gastgeber auf Abstand. Die MTG versuchte noch mit einer offensiven Manndeckung das Spiel zu drehen, konnte letztendlich aber den Abstand nicht mehr verringern. Das Spiel endete 33:39 zugunsten der JSG.

Es spielten: Carlo Stingel (Tor), Luka Merkel (4/4), Roman Müller, Matthias Evic (1), Luka Tadic (6), Niklas Kipp (7), Simon Gebhardt (10), Lukas Sommer (1), Silas Knoll (4), Ludwig Wenger (4), Leon Abermeth (2)
Trainer: Benjamin Vögele