Überspringen zu Hauptinhalt

Gutes Spiel ohne zählbaren Erfolg

Erneut musst sich die Bm2 mit einem Tor geschlagen geben. Nichts zu holen gab es für die Bm2 beim Tabellenführer in Ravensburg. Nach gutem Beginn – die JSG führte nach 10 Minuten 2:6 – kämpften sich die Gastgeber, angefeuert vom zahlreichen und lautstarken Heimpublikum zurück ins Spiel. Tor für Tor kamen die Ravensburger näher und glichen schließlich nach 20 Minuten aus. Ärgerlich aus JSG Sicht ein Ballverlust in den letzten Sekunden den die Gastberger zum 15:13 Pausenstand veredelten.

Nach der Pause ein ähnliches Bild. Leichte Vorteile auf Seiten des Gastgebers, die JSG gab aber nicht auf und kämpfte sich immer wieder heran. Spannend wurde es in den letzten 2 Spielminuten. Der TSG Ravensburg führte 24:21 und verzögerte das Spiel. Der gut leitende Unparteiische lies sich davon nicht beeindrucken und erkannte sehr schnell auf Zeitspiel. Trotz offensiver Manndeckung sollte es aber nur noch zum 25:24 reichen, so dass die Punkte in Ravensburg blieben.

Die Jungs haben nun 3 Wochen Zeit den Kopf wieder frei zu bekommen ehe es im heimischen Längenfeld weiter geht. Ein ganz großes Dankeschön geht natürlich auch an die mitgereisten Eltern und Geschwister, die die JSG ebenfalls lautstark unterstützten.

JSG: Jon Einar Bacher (Tor), Roman Müller (3), Lukas Sommer (2), Nick Stengel (4/3), Ludwig Wenger (8/1), Simon Gebhardt (1), Jannis Netzer (4), Robin Lissy, Luka Tadic (2), Matthias Evic, Niklas Kipp; verletzt sind Tobias Kugel und Tim Massold

Trainer: Raphael Madlener und Robin Stengel