Skip to content

Heimniederlage am 2. Advent

Am 8. Spieltag der JSG-Jungs ist es passiert. Gegen die Gäste von FrischAuf! Göppingen musste die Mannschaft von Trainer Robin Stengel und Christoph Foth ihre erste Niederlage in der laufenden Saison hinnehmen. Am Ende stand es 25:27 für die Grün-Weißen vom Hohenstaufen. Durchaus verdient, wie die ca 100 Zuschauer am Sonntag in der Längenfeldhalle eingestehen mussten.

Von Beginn an entwickelte sich in Balingen ein tolles C-Jugend-Spiel zwischen den beiden Nachwuchsmannschaften der schwäbischen Bundesligisten. Bis zum Spielstand von 5:5 min der siebenten Minute, konnte sich keines der beiden – mit Auswahlspielern geschmückten – Teams mit mehr als einem Tor absetzen, ehe die Göppingen einen 3:0-Lauf zum 8:5 erzielen konnten, welchen JSG-Trainer Robin Stengel umgehend mit der ersten Auszeit beantwortete. Zusammen mit seinen Jungs konnte er aber nicht die erhoffte Kehrtwende erzielen. Sorgenvolle Mienen machten sich zudem auf der Balingen Bank breit, als sich Torhüter Jannik Fischer bei einer missglückten Parade verletzte und das Tor für seine Partner Jakob Schmid frei machte. Nach einer zehn minütigen Bank-Pause gibt es für Fischer jedoch wieder weiter. Dennoch konnten die Göppingen, die insgesamt flüssiger agierten, den erspielten Vorsprung bis zur Pause und dem Halbzeitstand von 12:15 verwalten.

In der Halbzeit schienen die JSG-Trainer die richtigen Worte gefunden zu haben, da bereits fünf Minuten nach Wiederanpfiff Rechts-Außen Mattis Pflumm den ersehnten Ausgleich zum 17:17 erzielen konnten. Zweimal Lenn Strobel und erneut Mattis Pflumm – der insgesamt eine tolle Leistung zeigte – konnten diesen Ausgleich trotz einer zwischenzeitlichen Auszeit der Göppingen sogar noch zu einer 20:17 in Minute 33 ausbauen, ehe die Göppingen ihrerseits bis zum 22:22 wieder eine tole Phase für sich verzeichnen konnten.

Mit der offensiven Göppinger  Verteidigung in der Schlussphase kamen unsere Jungs dann deutlich weniger zurecht als erhofft und insgesamt eine bescheidene Wurfquote führte dazu, dass die Göppinger nach 50 Minuten als Sieger vom Balinger Parkett gingen. Für die Balinger Jungs bleibt festzuhalten, dass ihre eigene Mannschaftsleistung durchaus ansprechend war, für dieses Spitzenspiel in der württembergischen Oberliga jedoch nicht gereicht hat. Den krankhaitsbedingten Ausfall von Abwehrchef Linus Firmbach konnten die Jungs nicht zu 100% verkraften auch wenn Kreisspieler-Vertreter Fynn Staiger ein gutes Spiel machte. 25:27 hieß es am Ende des Spitzenspiels und mit 13:3 Punkten sind nun die beiden Bundesliga-Nachwuchsmannschaften an der Tabellenspitze der Oberliga platziert.

Für die JSG spielten: Fischer und Schmid im Tor; Mattis Pflumm (3), Kian Parlak (1), Fynn Staiger (2), Kay Link, Niaz Parlak (5), Flo Müller, Louis Klas, Leonard Wiesner (1), Benedikt Ketterer, Elias Haug (2), Lenn Strobel (8), Julian Kromer (3).