Überspringen zu Hauptinhalt

JSG Balingen-Weilstetten ruft Home-Challenge-Wettkampf ins Leben

Die JSG Balingen-Weilstetten hat den Home-Challenge-Wettkampf ins Leben gerufen und bietet Kindern in dieser Zeit die Möglichkeit sich sportlich mit anderen zu messen. Der überregionale Wettkampf ist in einem Ligamodus organisiert, in dem Mannschaften mit Koordinationsübungen online gegeneinander antreten. Die Kinder erhalten die Wochenübung per Video von ihren Trainern und senden ihre Ergebnisse ebenfalls als Video zurück. Die jeweiligen Trainer werten die Videos aus und schicken die Auswertung an die Verantwortlichen bei der JSG. In die Wertung fließt der Mannschaftsdurchschnitt der Anzahl der Wiederholungen oder der Zeit die für die Übung benötigt wurde ein. So entsteht ein Wettkampf, der selbst in Zeiten eines vollständigen Lockdowns eine Regelmäßigkeit bietet. Dies erkennt auch Frank Wenger, erster Vorstand der JSG: „Es ist eine tolle Möglichkeit in der jetzigen Situation einen Wettbewerbscharakter zu schaffen, wenn kein Spielbetrieb möglich ist. Vor allem der Teamgedanke wird im Wettkampf gegen andere Mannschaften gestärkt und das finde ich eine tolle Sache.“

„Das Interesse und die Begeisterung war groß, als wir auf die Vereine zugingen und sie ansprachen,“ berichtet JSG Bufdi Benjamin Vögele über sein Jahresprojekt. Nun nehmen mit der HK Ostdorf/Geislingen, der JGW Frommern/Streichen und der Spvgg Mössingen drei Vereine, neben der JSG Balingen-Weilstetten, aus der Umgebung teil. Insgesamt sind es 12 Mannschaften aus der E- und D-Jugend, die sich dem Wettkampf mit anderen Vereinen stellen und um einen Trainingsbesuch eines HBW-Spielers kämpfen. Dieser Trainingsbesuch wird eingelöst, sobald die Situation es wieder zulässt.

Nachwuchskoordinator Marius Schmid sieht in der Organisation eines solchen Ligabetriebs viele positive Effekte. „Unser Ziel war es möglichst viele Kinder zu erreichen und zu begeistern. Durch den Wettbewerb können wir die Kinder motivieren an etwas kontinuierlich zu arbeiten und stärken das Teamgefühl, da am Ende nur eine gute Teamleistung zum Erfolg führt.“

Der Wettkampf startet am 04.01.2021 und endet vermutlich Ende Januar. Sollte der Lockdown weiter andauern, ist eine Verlängerung denkbar. Der Home-Challenge-Wettkampf stellt eine kreative Möglichkeit dar, um den Umständen der Pandemie zu trotzen und Kindern einen regelmäßigen Wettkampf zu bieten.