Überspringen zu Hauptinhalt

JSG verliert beim Saisonauftakt in Albstadt

HSG Albstadt – JSG Balingen-Weilstetten   30:28 (14:14)

Am Wochenende war es endlich soweit und die JSG Mädels konnten erstmals wieder zur Harzkugel greifen. Nachdem in der vergangenen Saison die A- weiblich, schon vor der Corona Zwangspause, den Titel in der Bezirksliga sichern konnte, durfte man gespannt sein wie sich die Mädels dieses Jahr präsentieren werden. Los ging es gleich mit dem Lokalderby gegen die Mädels der HSG Albstadt. Aus den Begegnungen vom letzten Jahr konnte man auch dieses Mal erwarten, dass sich beide Mannschaften  wieder nichts schenken werden.

Die JSG ging im ersten Angriff durch Fabienne in Führung. Die HSG glich im Gegenzug aus. Wie zu erwarten, war die Richtung des Spiel schon in den ersten Minuten vorgegeben. Beide Mannschaften  spielten, wie in den vergangenen Partien, wieder auf Augenhöhe und es wurde sich auf beiden Seiten nichts geschenkt. Bis zur 13. Minute war es die HSG, die immer wieder vorlegen konnte, doch die JSG konnte recht schnell, jedes Mal ausgleichen. Im Anschluss waren es die Albstädter Mädels, die nach Führung der JSG wieder ausglichen. Das Spiel wogte bis zur Halbzeit hin und her, keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen, so ging es beim Stand von 14:14 ging es in die Kabinen.

Auch in der zweiten Spielhälfte das gleiche Bild. In der 38.Minute war es die HSG, die durch den Treffer zum 19:18, abermals mit einem Treffer in Front gehen konnte. Doch dann bekam die JSG zwei Zeitstrafen gegen sich und musste die folgenden zwei Minuten in doppelter Unterzahl spielen. Die HSG Mädels nutzten diese Chance konsequent aus und konnten sich erstmals mit drei Treffern absetzen (40.Minute, 21:18). Die HSG war nun dem Anschein nach am Drücker und konnte weiterhin ihren Vorsprung halten, während die JSG Mädels viele „Freie“ liegen ließen. 25:21 in der 45.Minute. Erstmals mussten unsere Mädels einem 4 Tore Rückstand hinterher laufen, doch die JSG kämpfte sich wieder heran und nach einem 3:0 Lauf war man wieder am Gegner dran (25:24).

Crunchtime im Mazmann. In den letzten zehn Minuten war es abermals die HSG, die ihre Chancen effektiver nutzen konnte. Während unsere Mädels, sich die ihnen bietenden Chancen, ein ums andere Mal vergaben. Die JSG verpasste, durch vier vergebene Siebenmeter, dem Spiel nochmals eine Wende zu geben. Die HSG zog in der 55. Minute uneinholbar auf 30:25 davon und das Spiel war entschieden. In den letzten fünf Minuten gelang der HSG kein Treffer mehr und die JSG konnte noch ein wenig Ergebniskosmetik bertreiben. Am Ende war es die HSG, die beim Stande von 30:28 das Spielfeld, letztendlich als verdienter Sieger verließ.

Der JSG wurde beim heutigen Spiel vor allem die mangelnde Chancenverwertung zum Verhängnis und die HSG Albstadt war, in den entscheidenden Momenten, die effektivere Mannschaft. Jetzt heißt es, sich einmal kurz schütteln, die Niederlage so schnell als möglich abhaken und sich auf das nächste Spiel zu konzentrieren.

Für die JSG spielten: Isabel Naumann(6/1), Fabienne Bix(9/2), Jula Werner(4/1), Lena Heinzler(3/1), Lena Keppeler, Vanessa Zimmermann(1), Chiara Lorch, Nicole Gonser, Esther Hertzler(TW), Lara Vögele(1), Kim Single(4), Katharina Prokein(1).