Skip to content

Koordination verloren – Handballspiel gewonnen

Am Sonntag, 03.03.24 durfte die JSG die Gäste aus Hossingen-Meßstetten in der Längenfeldhalle begrüßen. Bei der Koordination waren die Übungen „Bankprellen“, „Prellen im Achterlauf“ und „Sprungbahn“ zu absolvieren. Diese Aufgaben lagen an diesem Tag den Gästen von der Alb besser und konnten im 1. Teil des Spieltags einen knappen Sieg von 49,7 : 49,2 Punkten für sich verbuchen.

Im Handballspiel gingen die Jungs der HSG mit 1:0 und danach nochmals mit 3:2 in Führung. Dies sollte an diesem Spieltag jedoch die letzte Führung der Gäste sein. Die JSG konnte den Spieß dann umdrehen und hatte bis zum 6:3 einen guten Lauf. Durch die offene Manndeckung entwickelte sich ein munterer Schlagabtausch, bei dem die HSG die Partie bis zum 9:6 ausgeglichen halten konnte. Ab der 10. Minute (11:6) nahm dann die JSG das Heft in die Hand und konnte mit einer 16:10 Führung in die Kabine gehen.

Die von beiden Seiten sehr offensiv gespielte Partie ging nach Wiederanpfiff rasant weiter, wobei die Youngsters der JSG zu viel klare Torchancen vergaben und die Gäste wieder auf ein 18:16 heran kamen. Trainer Lars Bänsch rief seine Jungs zu sich und gab neue taktische Anweisungen, welche prompt griffen und unsere Jungs auf 26:20 erhöhen konnten. Zum Endstand von 26:23 gelang der HSG noch eine kleine Resultatverbesserung.

 

Für die JSG spielten: Lucas Baader (1), Silas Basar (1), Leo Beck (1), Cliff Bowling (2), Dylan Didra, Elias Ettwein (4), Henry Fischer (1), Tim Gerber (4), Manuel Kipp (4), Max Kulas, Max Neher (4), Patrice Renz (2) und Luis Wochner (2)