Überspringen zu Hauptinhalt

Mit Stotterstart zum Kantersieg

Deutlich anzumerken war der Cm1 das Harzverbot in der Schloßparkhalle in Geislingen. Nur ganz schwer fanden die Jungs ins Spiel, anders dagegen der Gastgeber, die HKOG

Zwar konnte die JSG durch Bennet Strobel zum 0:1 vorlegen, dann aber waren die Hausherren mit einem Doppelpack an der Reihe. Und diese blieben am Drücker. Nach neun Spielminuten stand es 5:3 für die HKOG. Die Jungs von Andres Wendel taten sich schwer, schlossen im Angriff meist zu früh ab. Maik Walz war der Erste der sich fing und die Mannschaft im Spiel hielt. Nach 13 Minuten war die JSG wieder vorne, die HKOG glich aus. Es folgte dann eine zwei Tore Führung der JSG zum 8:10 (17. Minute), die Gastgeber nahmen nun eine Auszeit. Doch nun hatten sich die Jungs auf den harzfreien Ball eingestellt. Langsam aber sicher wurde der Vorsprung ausgebaut. Zur Halbzeit stand es 11:15.

Die Pausenansprache schien bei den Jungs angekommen.  Konzentriert und spielfreudig kamen sie aus der Pause und nur acht Minuten nach Wiederanpfiff war es schließlich eine zweistellige Führung für die JSG (13:23). Und die Jungs waren weiterhin die spielbestimmende Mannschaft. Auch zwei weitere Auszeiten des Gastgebers stoppten den Lauf nicht wirklich. Die Mannschaft spielte einen ungefährdeten weiteren Sieg ein. 25:41 hieß am Ende für die JSG, damit steht das Team weiterhin ganz oben in der Tabelle. Zur Kasse werden dieses Mal Nick Stengel (30. Tor) und Luka Tadic (40. Tor) gebeten. Ferienbedingt soll es am 07.11. in Pfullingen bei der JSG Echaz-Erms weiter gehen.

Für die JSG spielten: Jon-Einar Bacher, Maik Schaible (beide Tor), Linus Karl Bee (3), Fynn Menzel (10), Tim Römer (1), Konstantin Kischko (1), Nick Stengel (3), Tim Massold (1), Bennet Strobel (8), Luka Tadic (2), Maik Walz (12/3), Benjamin Majer; Trainer Andreas Wendel.