Skip to content

Offener Schlagabtausch im Längenfeld

Zum ersten Spiel im neuen Jahr gastierte der Vfl Pfullingen in der Längenfeldhalle. Nach der unglücklichen Niederlage im Hinspiel wollte die JSG dieses mal als Sieger von der Platte gehen. Es entwickelte sich ein interessantes und schwungvolles Jugendhandballspiel bei dem die Gäste meist eine knappe Führung für sich beanspruchen konnten. Topschütze des Abends war Jannis Netzer (11 Tore) der für die JSG zur 1:0 Führung traf. Die Gäste konnten jedoch im Gegenzug ausgleichen. Bis zur 18. Minute blieb es ein enges Spiel, ehe die Gäste in kurzer Zeit einen fünf Tore Vorsprung erspielen konnten. Die JSG legte jedoch wieder nach und war beim 21:22 wieder im Spiel. Kurz vor der Halbzeit sorgte dann ein Gesichtstreffer gegen Carlo Stingel für Aufregung. Blutend musste er das Feld verlassen. Glücklicherweise konnte er in der zweiten Halbzeit wieder mitspielen. Auch die zweiten 30 Spielminuten blieben spannend mit starken offensiven Phasen auf beiden Seiten aber leider ohne ausreichenden Zugriff in der Abwehr. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Letztendlich blieb das Spielglück auf Seiten der Pfullinger. Die Gäste entführten beide Punkte aus der Längenfeld, sie gewannen knapp mit 41:42.

 

JSG: Carlo Stingel (Tor), Luka Merkel (4/4), Collin Händel (2), Roman Müller (1), Matthias Evic (5), Luka Tadic (6), Nick Stengel (1), Niklas Kipp (5), Jannis Netzer (11), Lukas Sommer (3), Silas Knoll (2), Ludwig Wenger (1); Trainer Benjamin Vögele; es fehlten Robin Lissy, Elias Basar und Simon Gebhardt