Überspringen zu Hauptinhalt

Punkte abgegeben trotz starker Aufholjagd

Die Cm2 trat mit einem auch zahlenmäßig starken Kader gegen die HSG Rottweil an. Die Partie begann ausgeglichen und ein mögliches Davonziehen von Rottweil konnte durch starke Würfe aus dem Rückraum immer wieder verhindert werden, so dass nach 11 Minuten Spielzeit noch ein Unentschieden auf der Anzeigetafel leuchtete. Danach war etwas der Wurm drin, die Würfe aus dem Rückraum fanden ihr Ziel nicht mehr oder konnten pariert werden, durch mehrere Auswechslungen und einer Reihe von erfolglosen Einzelaktionen verlor  man innerhalb von 8 Minuten den Anschluß, während Rottweil die Toranzahl von 9 auf 18 verdoppelte, gelang unseren Jungs lediglich ein Tor in dieser Phase. Sie fingen sich zum Glück wieder, was nicht zuletzt am guten Torwart lag, der auch in dieser schwierigen Spielphase sich immer wieder durch gute Paraden hervorhob – er verhinderte Schlimmeres. Trotzdem fiel der Halbzeitstand mit 13:22 etwas enttäuschend aus.

In der zweiten Halbzeit war zunächst keine Besserung in Sicht, beim Gegner fielen die Tore leichter. Dennoch stemmte sich unser Torwart gegen die scheinbare Übermacht und zeigte nach wie vor gute Paraden. Nach weiteren 10 Minuten hatte sich ein 10 Tore-Rückstand etabliert und nach wie vor versuchte man vorwiegend durch Einzelaktionen zum Torerfolg zu kommen. Ab dem 21:31 begann dann eine sehr sehenswerte Aufholjagd, bei der sich die Mannschaft eindrucksvoll zurückkämpfte und bis zum 29:33 herankam, hier zeigte der Gegner auch Nerven und nahm schließlich die Auszeit.

Danach konnten unsere Jungs zwar noch gut mithalten, aber eben nicht mehr an die Trefferzahl des Gegners anschließen. Auch zum Abschluss zeigte unser Torwart nochmal seine Qualität im 1 gegen 1. Ihm war die Niederlage nicht anzulasten und auch die anderen Spieler zeigten in der zweiten Hälfte der zweiten Halbzeit eine kämpferische Leistung. Sie haben nicht aufgegeben und konnten mit erhobenem Haupt vom Platz gehen. Eine sehenswerte Aufholjagd, die Lust macht auf mehr.