Überspringen zu Hauptinhalt

Schwabenderby in Göppingen!!!

In der Baden-Württemberg-Oberliga kommt es am kommenden Sonntag zum Spitzenspiel der beiden verlustpunktfreien Teams an der Tabellenspitze: Die JSG Balingen/Weilstetten tritt um 18.00 Uhr bei Frisch Auf Göppingen an. Alleine von der Konstellation im württembergischen Handball versprechen diese Namen den geneigten Handball-Fans einen tollen Handball-Nachmittag, aber auch die Ausgangskonstellation hat es in sich: FAG, nur Siege auf dem Konto, empfängt die Jungs von der JSG Balingen/Weilstetten, die ebenfalls alle Spiele gewinnen konnte – beide Teams sind bereits für die BWOL qualifiziert, von daher steht das Spiel unter dem Motto „genießen“.

 

Die Favoriten sind nicht nur aufgrund des Heimrechts die Gastgeber: „Was Frisch Auf im 05er-Jahrgang auf die Platte stellt, das hat schon richtig Qualität. Die Jungs können nicht nur Handball spielen sondern sind auch körperlich ganz schön weit, die kommen richtig mit Wucht – nicht umsonst stellt Frisch Auf in diesem Jahrgang drei Jugend-Nationalspieler“ äußert JSG-Trainer Andreas Wendel seine Hochachtung gegenüber dem Gegner. Aufgeben ist aber nicht seine Sache, der Tatendrang ist groß: „Wir haben uns wie in allen Spielen sehr gut vorbereitet und sind jetzt heiß auf das Spiel, in dem ja auch viele Bekannte aufeinander treffen. Wir kennen uns als Teams von vielen Spielen, die Jungs kennen sich von Auswahllehrgängen und jetzt gegeneinander zu spielen ist großartig. Für solche Spiele trainieren wir doch viel und hart.“ Wie die Vorbereitung im Detail ausgesehen hat, legt Wendel mit seinem Trainerkollegen Gregor Thomann natürlich nicht offen, eines ist ihm aber wichtig zu sagen: „Es ging vor allem auch darum, unsere eigenen Stärken zu betonen, wir werden wieder versuchen, mit den Gallier-Tugenden beim großen Favoriten zu überzeugen. Wenn wir die beste Tagesform finden, können wir die FA-Maschine vielleicht ein bisschen ins Stottern bringen und die Gastgeber lange ärgern und vielleicht ist ja dann sogar die Überraschung drin!“

 

Die Bm1 würde sich jedenfalls sehr freuen, wenn möglichst viele Fans zum württembergischen Clasico in die EWS-Arena reisen würden. In den letzten Spielen hatten die Fans mit viel Krach, gemeinsam mit dem JSG-Team die Längenfeldhalle zur Festung gemacht – vielleicht gelingt auch gemeinsam ein Coup beim haushohen Favoriten.